Leben + Freizeit (Titel)

News

Auf Wiedersehen…

Liebe Bürgerinnen
Liebe Bürger

Nach knapp fünf Jahren verlasse ich die Gemeinden Bannwil und Graben sowie die Finanzverwaltung Schwarzhäusern. Ich stelle mich einer neuen Herausforderung und bin seit dem 01. Oktober 2014 als Finanzverwalterin der Gemeinde Fraubrunnen tätig.

Als Gemeindeverwalterin durfte ich eine sehr interessante, bildende und intensive Zeit erleben. Ich möchte es daher nicht unterlassen, Ihnen für die guten und schönen Momente danke zu sagen. Ein grosses Dankeschön geht auch an meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie an die Gemeinderäte der Gemeinden Bannwil, Graben und Schwarzhäusern. Ich werde mich gerne an diese Zeit zurückerinnern.

Ich wünsche Allen weiterhin alles Gute und den Gemeinden stets eine erfolgreiche Zeit.

Andrea Winzenried

Gemeindewahlen 2014

Der Gemeinderat hat die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsdauer vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2018 auf Sonntag, 30. November 2014, festgelegt. Es werden folgende Wahlen stattfinden:

Nach Majorzsystem

Nach dem Grundsatz der Mehrheitswahl gemäss Art. 3 des Organisationsreglemtes (OgR)

a)  Gemeindepräsident/in und Gemeinderatspräsident/in in einer Person

b)  4 Mitglieder des Gemeinderates

c)  2 Mitglieder der Bildungskommission

d)  4 Mitglieder der Baukommission

e)  4 Mitglieder der Umweltkommission

Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Gemeindeversammlung vom 05. Dezember 2014 zur Änderung des Organisationsreglements (OgR) und zur Übertragung der Rechnungsprüfung an eine externe Revisionsstelle nicht mehr zur Wahl.

Die Gemeindeverwaltung muss spätestens am Freitag, 17. Oktober 2014, abends 17.00 Uhr, im Besitze der schriftlichen Wahlvorschläge (Listen) sein.

Die Wahlvorschläge können so viele Namen wählbarer Personen enthalten, als Sitze zu vergeben sind. Die Wahlvorschläge sind schriftlich einzureichen. Sie müssen am Kopf die zu ihrer Unterscheidung von anderen Wohlvorschlägen nötige Bezeichnung aufweisen. Die Vorschläge müssen Familien- und Vornamen, Geburtsjahr, Beruf und Wohnadresse sowie die unterschriftliche Zustimmung der Vorgeschlagenen enthalten. Der Wahlvorschlag muss von mindestens 10 Stimmberechtigten unterzeichnet sein. Die Unterzeichnung des eigenen Wahlvorschlags ist nicht zulässig. Stimmberechtigte dürfen nicht mehr als einen Wahlvorschlag für das gleiche Amt un­terzeichnen. Sie können nach Einreichung des Wahlvorschlags die Unterschrift nicht zurückziehen.

Betreffend den stillen Wahlen verweisen wir auf Art. 36 des Reglements über die Urnenwahlen der Gemeinde Bannwil. Für die Gesamterneuerungswahlen gelten die Stimmrechtsausweiskarten der ordentlichen Abstimmung. Im Übrigen verweisen wir auf das Reglement über die Urnenwahlen der Gemeinde Bannwil.

Nachfolgerin Gemeindeverwalterin ab 01.01.2015

Der Gemeinderat hat Antonia Waber, wohnhaft in Bannwil, als Nachfolgerin von Andrea Winzenried gewählt. Antonia Waber hat bis heute die Rechnungsprüfungskommission der Gemeinde Bannwil betreut und ist bei der Eidg. Steuerverwaltung, Hauptabteilung MWST, als Steuerexpertin und Schulungsverantwortliche tätig. Die Anstellung als Gemeindeverwalterin in Bannwil wird sie per 01. Januar 2015 antreten. Der Gemeinderat wünscht Antonia Waber bereits heute viel Erfolg bei der neuen Herausforderung.

Von Oktober 2014 bis Januar 2015 werden die Finanzen durch die BDO AG betreut. Die Rechnungsprüfung wird voraussichtlich an eine externe Revisionsstelle übertragen. Dies wird anlässlich der Gemeindeversammlung vom 05. Dezember 2014 entsprechend traktandiert.

Antonia Waber